Tiny bubbles...and a salmon recipe

Time for all those Holiday Parties. This weekend we were invited at a very good friend's house for a potluck and we had a great time with lots of food and drink. (reminding me all Sunday that I should not have emptied the glasses of others who did not want their Freixenet....)
The hostess made a delicious salmon wrapped in dough and the rest of us brought wonderful side dishes to complete the menu, like sauteed asparagus, salad with cranberries and nuts, etc.

Here is the Salmon recipe:
Baked Salmon
Ingredients

- Salmon: season salmon with salt + pepper
- Butter mixture: about 7 tablespoon for the costco size salmon; mix it with rosemary (about 5 sprigs), 2 teaspoon of minced garlic, chopped walnut, pepper; blend it all to make it creamy
- watercress leaves
- pie pastry

Steps:
lay your salmon on the pie pastry on a greased baking tray
spread butter mixture over salmon
top it up with watercress leaves
fold the pie pastry to cover the salmon completely
egg wash the salmon pie
bake at 395 degree for 25 minutes
Enjoy!

I have one pair of baby socks and I wanted to knit another pair for another baby. All the instructions that I found looked great and easy to knit but when I finished one it just seemed too large or not really nice looking. So I am keeping the original ones that I made and I started a small hat without any instructions. I like the beginning and I will figure out a decrease. Let's see how it goes.


Also auf das letzte Glas Freixenet haette ich wahrlich verzichten sollen, zumal ich ja schon Rotwein zum Essen getrunken hatte. Ich hab dann am Sonntag etwas leiden muessen. Selbst Schuld, aber es war gar nicht mal so unangenehm, den verregneten Sonntag im Bett zu verbringen und dann den Nachmittag gemuetlich auf der Couch zu liegen. Stricken konnte ich erst gegen Abend, wegen der Kopfschmerzen, aber Aspirin hilft wirklich gut gegen einen Kater...

Es sind so einige Weihnachtsfeiern auf dem Kalender vermerkt. Am Samstag waren wir bei einer guten Freundin eingeladen, die als Hauptgang Lachs im Teigmantel (siehe Rezept oben) vorbereitet hatte und wir alle entsprechende Beilagen mitbrachten. Ein super netter Abend.

Nach diversen Versuchen, zusaetzliche kleine Babysocken zu stricken, habe ich alle wieder aufgeribbelt, da sie viel zu gross fuer ein Neugeborenes warenm oder einfach nicht gut aussahen. Meinen ersten Versuch habe ich behalten und jetzt habe ich eine Muetze angeschlagen, nach eigener Vorstellung und werde mal sehen, ob ich es hinkriege, selbst etwas zu entwerfen, ohne Vorlage. Bisher gefaellt mir der Anfang ganz gut, bin gespannt, wie ich die Abnahmen hinkriege.

1 comment:

  1. Anonymous11:58 PM

    This comment has been removed by a blog administrator.

    ReplyDelete